li.toflyintheworld.com
Neue Rezepte

Darum bist du so verkatert

Darum bist du so verkatert


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Wenn Sie sich unglücklich fühlen, wissen wir vielleicht warum

Shutterstock/Afrika Studio

Es gibt ein paar einfache Gründe, warum dein Kater so schlimm ist.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und erinnern Sie sich an Ihren letzten qualvollen Kater. Kater sind offensichtlich nicht die beste erfahrung – manchmal geben sie dir das Gefühl, buchstäblich in deinem eigenen Körper gefangen zu sein.

Du denkst wahrscheinlich: "Warum in aller Welt lässt du mich an diesen Moment erinnern?" Ja, die meisten von uns versuchen, ihren schlimmsten Kater zu vergessen, aber wir glauben, dass das niemand tun sollte fühle genau so an erster Stelle.

Es gibt Tonnen von Theorien da draußen um zu helfen du heilst deinen Kater sobald es schon passiert ist. Manche Leute sagen, dass Essen fettige Lebensmittel lässt sie sich besser fühlen und andere behaupten, dass sie nur Schlaf den ganzen Tag weg. Aber was wäre, wenn Sie einen Kater alle zusammen vermeiden könnten? Was wäre, wenn ein paar kleine Anpassungen an Ihrer langen Nacht es könnten? rette dich total Leben am nächsten Tag?

Keine Sorge – diese Vorsichtsmaßnahmen gibt es tatsächlich. Um Ihnen zu helfen, hier sind die drei Hauptgründe, warum Sie so verkatert sind.

Dein Abendessen war zu klein

Wir alle haben diese langen Arbeitstage hinter uns, wenn es plötzlich 14 Uhr ist. und du hast nichts gegessen. Wenn Sie danach vorhaben, trinken zu gehen, stellen Sie sicher, dass Sie einen kräftigen Mahlzeit voller Kohlenhydrate zum Abendessen. Ihr Körper kann nicht richtig funktionieren auf nichts als kaffee und Alkohol!

Sie konsumieren zuckerhaltige Getränke

Zucker wird nicht empfohlen aus vielen Gründen, und seine Rolle bei Kater steht ganz oben auf unserer Liste. Zuckerhaltige Getränke können gut schmecken, aber sie auch entwässern Sie. Dehydration ist ein Schlüsselfaktor für diese schrecklichen Kater. Es kann eine gute Idee sein, nach dem Trinken eines zuckerhaltigen Getränks ein Glas Wasser zu trinken.

Du bekommst nicht genug Schlaf

Dein Körper braucht Zeit, um sich selbst heilen. Nach einer langen Nacht des Trinkens ist es wichtig, Ihrem Körper Zeit zu geben, sich zu erholen, um einen Kater zu vermeiden. Wenn Sie vorhaben, ein wenig beschwipst zu werden und die Nacht durchzutanzen, holen Sie sich Ihr volle acht Stunden wird am nächsten Morgen einen großen Unterschied machen.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie es möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie es möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen und dem Wunsch aufgewacht sind, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur ans Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen und dem Wunsch aufgewacht sind, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur ans Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie es möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


9 häufige Dinge, die Sie verkatert fühlen können (die kein Alkohol sind)

Koffeinentzug, Dehydration und andere Probleme, die nicht von einer Nacht ausgehen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einer lustigen Nacht aufzuwachen und zu erkennen, dass Ihr Körper Sie mit einem Kater verraten hat. Aber wenn Sie jemals mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht sind und den Wunsch haben, niemals Sonnenlicht zu sehen oder auch nur an Essen zu denken – ohne am Abend zuvor einen einzigen Drink genommen zu haben –, dann haben Sie es möglicherweise mit einem anderen medizinischen Problem zu tun. Es ist möglich, sich ohne Alkohol verkatert zu fühlen, vor allem weil Katersymptome bei vielen anderen Erkrankungen üblich sind.

Was mit deinem Körper passiert, wenn du einen Kater hast, ist ein bisschen kompliziert. Sie können alles von Übelkeit erfahren, weil Alkohol Ihre leere Magenschleimhaut auslöst, über Kopfschmerzen, die durch Dehydration verursacht werden, bis hin zu Angstzuständen durch eine chemische Verbindung, die Ihr Körper namens Acetaldehyd produziert. Aber ohne Alkohol in der Mischung treten diese Symptome manchmal immer noch auf. Denken Sie an die Kopfschmerzen und den Gehirnnebel, die Sie am Tag bekommen, nachdem Sie nicht wirklich geschlafen haben, oder an das verstimmte Bauchgefühl, wenn Sie ein fragwürdiges Stück Käse essen.

Wenn Sie aufwachen und sich träge und mulmig fühlen, aber seit dieser Büroparty im letzten Jahr keinen Drink mehr angerührt haben, denken Sie an diese neun häufigsten Dinge, die Symptome verursachen können, die sich wie ein Kater anfühlen. Einige von ihnen sind Dinge, über die Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen sollten, während andere die heilende Kraft der Zeit erfordern – genau wie ein Kater.


Schau das Video: Filmminister Gropfaktor Patruljesylinder Når du er så sulten at du føler du må spy, det er..


Bemerkungen:

  1. Christofferson

    Was für eine lustige Frage

  2. Alexander

    Es ist nicht mehr als Konditionalität

  3. Tadd

    Merkmale:)

  4. Coghlan

    Ich stimme zu, das ist eine großartige Idee.

  5. Faujar

    Ich brauche nicht so gut!



Eine Nachricht schreiben